Gute Kita statt Betreuungsgeld

Kommunales

Geringe Resonanz auf Betreuungsgeld zeigt: Eltern im Vogtland setzen auf Kita statt „Herdprämie“

Plauen – In der Antwort einer Anfrage an den Landrat Herrn Dr. Tassilo Lenk wird deutlich, dass mit Stand 01.08.2013 nur vier Anträge für das Betreuungsgeld eingegangen sind. Der Fraktionschef der SPD-Kreistagsfraktion Lutz Kätzel forderte den Landrat mit einem Fragekatalog zu konkreten Antworten auf.

„Als Familienvater überrascht mich die geringe Resonanz für das Betreuungsgeld überhaupt nicht. Im Gespräch mit vielen Eltern wird immer wieder deutlich, dass die Senkung des Betreuungsschlüssels, kostenfreie Essensversorgung und gute Bildungsangebote in den Kindertageseinrichtungen vielen vogtländischen Eltern wichtiger sind, als das Betreuungsgeld. Hier werden neun Milliarden Euro zweckentfremdet und es ist unsicher, ob diese Mittel wirklich Kindern zugutekommen. Auch Robert Hochbaum hat am 26. Juni 2013 im Bundestag für das Betreuungsgeld gestimmt. Ich möchte das als Wahlkreisabgeordneter nach der Wahl das Betreuungsgeld abschaffen und die Mittel in bessere Betreuung in Kindertageseinrichtungen und kostenfreie Mittagessen einsetzen“ erklärt Zabel.

Gegen allen Expertenrat und gegen die weit überwiegende Meinung in der Bevölkerung hat Schwarz-Gelb das Betreuungsgeld durchgesetzt. Es wird nach der mittelfristigen Finanzplanung des Bundes allein bis 2017 3,9 Mrd. Euro kosten, langfristig können es mit steigender Inanspruchnahme bis zu 2 Mrd. Euro jährlich werden. Das entspricht etwa den jährlichen Betriebskosten für 200.000 Kita-Plätze. Und während sich die Investitionen in Infrastruktur teilweise selbst finanzieren – durch bessere Bildung und mehr erwerbstätige Mütter – fördert das Betreuungsgeld mit immensen Steuermitteln genau das Gegenteil: weniger Bildung und weniger Erwerbstätigkeit von Müttern.

„Das Betreuungsgeld entspricht dem klassischen Familienmodell der Union, ist aber völlig ungeeignet für den Osten und den Vogtlandkreis!“ so das Fazit von Lutz Kätzel, SPD- Kreistagsfraktionsvorsitzender.

 
 

IMMER ERREICHBAR

Facebook Twitter

 

SPD

Peer Steinbrück

Mitmachen

Regierungsprogramm

 

News

 

Zähler

Besucher:9
Heute:20
Online:1