30.08.2013 in Kommunales

Gute Kita statt Betreuungsgeld

 

Geringe Resonanz auf Betreuungsgeld zeigt: Eltern im Vogtland setzen auf Kita statt „Herdprämie“

Plauen – In der Antwort einer Anfrage an den Landrat Herrn Dr. Tassilo Lenk wird deutlich, dass mit Stand 01.08.2013 nur vier Anträge für das Betreuungsgeld eingegangen sind. Der Fraktionschef der SPD-Kreistagsfraktion Lutz Kätzel forderte den Landrat mit einem Fragekatalog zu konkreten Antworten auf.

 

27.08.2013 in Wahlen

"Ihr wollt da rein? – Dann überzeugt uns!"

 

Unter dem Motto "Ihr wollt da rein? – Dann überzeugt uns!" hat das MDR junge Bundestagskandidaten befragt wie sie junge Wähler überzeugen, das Kreuzchen auf dem Wahlzettel für sie zu machen. Deshalb wurde ich zum Speed - Dating gebeten und gefragt: Warum sollte ich Dich wählen? Was ist Dir wichtig für unsere Beziehung?


Hier sehen Sie jetzt das Ergebnis.

 

11.08.2013 in Ankündigungen

Einladung zum Diskussionsabend

 
 

01.08.2013 in Bundespolitik

Kostenfreie Kinderbetreuung statt „Herdprämie“

 

Zabel: „Das Betreuungsgeld ist eine familienpolitische Fehlinvestition“

PLAUEN - Ab heute kann man auch im Vogtland den Antrag auf Betreuungsgeld einreichen. Die Antragslage in den sächsischen Kommunen hat bereits gezeigt, dass das Betreuungsgeld ein Flop ist. In Zwickau sind es gerade einmal zehn Anträge, im bevölkerungsreichsten Landkreis Erzgebirge nur sieben.

 

22.07.2013 in Wahlkreis

Zabel fordert parteiübergreifenden Initiativkreis zum Erhalt der TEX

 

Bundestagskandidat Benjamin Zabel unterstützt Kampf um Reichenbacher Hochschulstandort

Zur heutigen Ankündigung des CDU-Bundestagskandidaten Robert Hochbaum, beim Erhalt der Reichenbacher Hochschulaußenstelle zu helfen, erklärt der vogtländsche Bundestagskandidat Benjamin Zabel:

„Ich kann Herr Hochbaum vorbehaltslos beim Erhalt der Reichenbacher Hochschule unterstützen. Die sächsische Staatsregierung umzustimmen, kann aber nur gelingen, wenn alle Parteien und politischen Vertreter im Vogtland an einem Strang ziehen. Wir haben doch bereits der der Fortschreibung des Landesentwicklungsplans oder bei der gesetzlichen Festschreibung der Studienakademie Plauen gesehen, dass es nur so funktionieren kann. Ich könnte mir vorstellen, dass es einen vogtländischen Initiativkreis mit regionalen Vertretern aller Parteien und Vertretern der Bürgerinitiative eingerichtet wird, der sich dann mit konkreten Forderungen an die Staatsregierung für den Erhalt der TEX einsetzt. Diese Runde kann mehr erreichen, als nette Briefe an die Ministerin oder Hinterzimmergespräche im Ministerium.“

 

IMMER ERREICHBAR

Facebook Twitter

 

SPD

Peer Steinbrück

Mitmachen

Regierungsprogramm

 

News

 

Zähler

Besucher:9
Heute:15
Online:1